Autarke Stromerzeugung – Licht und Laptop mit Speiseöl, Alkohol oder Benzin
15. März 2018
Bau- und Standortregelungen – Wo darf ich stehen ?
16. März 2018

Pelletheizung im Zirkuswagen

Quelle: pixabay.com

In einem Bauwagen, wo das Platzangebot maßgebend ist für oder gegen eine Anschaffung, stehen viele vor der Frage wie man den Wagen beheizen soll. Holzöfen und Gasheizungen stellen dabei die meistgenutzte Alternative dar aber was ist mit einem Pelletofen? Ob er Sinn macht oder nicht versuchen wir hier herauszufinden, vergleichen wir erstmal die Kosten.

  • Die Anschaffungskosten sind bei einem Holzofen i.d.R. geringer, dafür ist er größer, braucht ein größeres Brennstofflager und ist auf die Anwesenheit von Menschen angewiesen um zu funktionieren. Ein Pelletofen lässt sich meist bequem über ein Steuerpanel einrichten und programmieren.
  • Das Brennstofflager ist wie gesagt kleiner und lässt sich bei einem Pelletofen außerdem dezentral positionieren.
  • Brennstoffpreise sind bei der Pelletheizung momentan etwas höher, dafür wird aber auch effektiver geheizt mit Temperaturfühler. Gerade kleine Räume werden dadurch nicht sinnlos überheizt. Da oft größere Mengen abgenommen werden um ein- bis zweimal jährlich das Brennstofflager zu füllen können Mengenrabatte genutzt und Preisschwankungen umgangen werden.
  • Bei den Wartungskosten sind Pellet- und Holzofen ungefähr gleich auf.

In Sachen Platz und Kosten hat die Pelletheizung meiner Meinung nach die Nase vorn aber wie sieht es mit Komfort und Ambiente aus.

Sehr entscheidend ist die Sauberkeit der Pelletheizung, wer mit Holz sein tinyhouse beheizt muss täglich Staub und Schmutz entfernen. Die Pelletheizung hingegen macht gar keinen Dreck und befüllt sich selbst. Dadurch verringert sich auch die Verletzungsgefahr die mit einem Holzofen einhergeht.

Das Ambiente leidet leider etwas unter einem Pelletofen, zumindest wenn man ein fühl- und sichtbares Feuer erleben will. Zwar gibt es auch hier Varianten mit sichtbarer Flamme, diese ist aber nicht so schön wie bei einem Holzofen.

Quelle: evacolor.com

Der PELLETOFEN Eva Calor Matilde 4 Kw ist nur 26,5cm tief und daher ideal für den Einsatz in kleinen Räumen geeignet. Zur Rückwand werden nur 4cm Abstand benötigt was ihn für schlauchförmige Räume prädestiniert, selbst die schmalsten Holzöfen können da nicht mithalten. Er verbraucht maximal 1kg Pellets pro Stunde und hat einen Pellettank von 27kg. Dieser Ofen bietet interessantes optionales Zubehör, bspw. GPRS/WIFI Steuerung um das Gerät aus der Ferne an- und auszuschalten oder zu programmieren. Wer morgens nicht im Kalten aufwachen, oder nach Hause kommen, will sondern eine intelligente Heizung möchte sollte über einen Pelletofen nachdenken. Dieses Modell kostet nur 600,00€ und gehört damit zu den günstigen Pelletöfen, nach oben gibt es keine Grenzen.

Hier findet ihr mehr Informationen zu diesem Modell.

Ihr wollt lieber romantisch mit Holz heizen oder vielleicht Gas, dann schaut doch mal hier was wir in der Regel für Öfen verbauen bei unseren Kunden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top
%d Bloggern gefällt das: